Mond-Haarkalender

Infos zum Mond-Haarkalender

Nahezu jeder Tag kann für Haarschnitt- und Pflege genützt werden. Es kommt nur auf den Haartyp an und das Ergebnis, das man erzielen will. Mögliche subjektiv "ungünstige Gegebenheiten" können dabei durch gezielte (Pflege)Maßnahmen ausgeglichen werden. Bei all dem ist es jedoch wichtig, dass der Mondkalender möglichst genau und stimmig ist. Dem vorliegenden Mondhaar-Kalender liegen die realen, astronomischen Gegebenheiten zu Grunde. Grundlage ist also der tatsächliche, aktuelle Sternenhimmel. Im Gegensatz dazu weichen astrologische Berechnungen, die manch anderem Mondkalender als Grundlage dienen, durchschnittlich um ein ganzes „Zeichen“ ab.

Dies ist so, weil im „astrologischen System“ die Achsenneigung der Erde, welche die so genannte Präzessionsbewegung der Erde zur Folge hat, seit dem Jahre 0 nicht eingerechnet wurde. Auf diese Weise verschob sich der gedachte astrologische Himmel, der nur in Berechnungen existiert, gegenüber den tatsächlichen Gegebenheiten voraus. Sicher haben Sie schon gehört, dass der Sternenhimmel mit den Sternbild-Konstellationen im alten Ägypten ein anderer war als heute.

Dazu kommt, dass das astrologische System den Sternenkreis in 12 gleich große Teile von 30° Länge teilt, ungeachtet der tatsächlichen Ausdehnung. Tatsächlich ist z.B. das Sternbild Jungfrau doppelt so groß wie das Sternbild Waage. Wenn nun tatsächlich etwas von den Geschehnissen am Himmel ausgeht, wenn Anziehungs-, Gravitations- und Zugkräfte, Magnetismus, elektrische Ladung, Strahlung usw., von den verschiedenen Winkel-Stellungen der Planeten, Sonne und Mond beeinflusst sind, muss natürlich von den tatsächlichen Gegebenheiten ausgegangen werden – von den astronomisch richtigen Ständen.


Aktueller Mondkalender Online









(C) Salon Kathrin Wiener-06-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken