Mondphasen


Vollmond

Vollmond

Jetzt ist der beste Zeitpunkt für einen neuen Haarschnitt.
Denn bei Vollmond sollen angeblich Haarschnitte besonders gut gelingen. Die Frisur bleibt bei Vollmond geschnitten länger in Form.
Der ideale Zeitpunkt also für alle die mal was neues probieren wollen.
Auch Dauerwellen und Colorationen sollen schöner ausfallen und länger halten


Neumond

Neumond

Für alle Langhaarigen ist nun die beste Zeit die Spitzen schneiden zu lassen, denn in der Neumondphase wachsen die Haare schneller und gesünder nach. Bei feinem Haar wird geraten den Haarschnitt an diesem Zeitpunkt festzulegen, sie werden bei Neumond geschnitten angeblich mit der Zeit kräftiger. Auf gar keinen Fall ist es zu raten bei Neumond eine Dauerwelle zu machen, es könnte mit einem störrischen Krauskopf enden.


Abnehmender Mond

Abnehmender Mond

Alle die mehr Fülle wünschen sollten bei abnehmendem Mond einen Termin beim Friseur vereinbaren, denn diese Mondphase ist verantwortlich für einen fülligeren und dichteren Haarwuchs. Allerdings wachsen die Haare nach diesem Termin langsamer nach, was bei Kurzhaarschnitten sicher nur von Vorteil ist. Auch gilt es bei abnehmenden Mond unerwünschte Härchen an Beinen und Gesicht zu entfernen.


Zunehmender Mond

Zunehmender Mond

Nun gilt es eine ausgiebige Pflege vorzunehmen. Der zunehmende Mond soll der beste Zeitpunkt für Pflege und Regeneration sein - nicht nur für die Haare.
Was bei zunehmenden Mond dem Haar Gutes getan wird, soll dann doppelt wirken. Haarpackungen, Tinkturen und Spülungen werden jetzt besonders gut aufgenommen.
Auch für Colorationen ist dieser Zeitpunkt gut, die Haarfarbe verblasst weniger und bleibt länger glänzend.


Aktueller Mondkalender online







(C) Salon Kathrin Wiener-06-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken